Sattelpads

Pads für baumlose Sättel:

Baumlose Sättel werden über die Sattelunterlagen an den Pferderücken angepasst. Die sogenannten Sattelpads können im Gegensatz zu klassischen Satteldecken und Schabracken mit Hilfe von Einlagen individuell und kinderleicht aufgepolstert werden. Die Einlagen aus Schaumstoff oder Filz werden in extra eingenähte Einschubtaschen eingelegt und mit einem Klettverschluss verschlossen. So können die Einlagen je nach Muskulatur und Körperform des Pferdes angepasst werden, ein riesen Vorteil der baumlosen Sättel. Die herausnehmbaren Einlagen rechts und links der Wirbelsäule entlang bilden einen dauerhaften Wirbelsäulenkanal und gewährleisten eine ideale Druckaufnahme- und verteilung.
Die Sattelpads unterscheiden sich in erster Linie im Material und der Form. Häufig besteht die Unterseite des Pads aus Lammfell oder Wolle, welche eine zusätzliche Polsterung gewährleistet und durch temperaturausgleichende und feuchtigkeitsaufnehmende Eigenschaften überzeugen können. Die Oberseiten der Pads sind in der Regel aus strapazierfähigem Baumwollsteppstoff gefertigt. Einige Modelle verfügen über Moosgummiauflagen, die das Verrutschen des Sattels verhindern.

Sattelpad von Christ
Das Sattelpad wird auf dem Pferderücken und unter dem baumlosen Sattel platziert. Hier ein Modell von Christ.

Modellbeispiele*: